Ausgabe 613: Der Aufstieg und Fall von Annalena Baerbock (25.06.2021)

veröffentlicht am 25. 6. 2021 durch qmtvpodcast
Im Frühjahr überholte die Partei Bündnis 90/Die Grünen erstmals die Union in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Forsa. Robert Habeck überließ Annalena Baerbock den Wahlkampf und den Einzug in das Kanzleramt, sollten die Grünen die Wahl entscheiden. Doch seither bröckeln die Umfragewerte der Partei.

Allerdings stolperte Annalena Baerbock über ihren Lebenslauf, der mehrfach auf ihrer Homepage berichtigt wurde. Zudem meldete sie der Bundestagsverwaltung Nebeneinkünfte von mehr als 25.000 Euro nach. Sie nannte es ein „blödes Versäumnis“, obwohl sie forderte, dass Abgeordnete „auf Euro und Cent“ ihre Einkünfte offenlegen sollen.

Außerdem sind einige Punkte des Wahlprogramms umstritten. Einige Journalisten sagen, dass es zwar schöne theoretische Wünsche gibt, aber Praxisvorschläge fehlen. Können die Grünen noch eine Kanzlerkandidatin küren? Fabian Riedner und Felix Maier diskutieren über das mediale Versagen von Annalena Baerbock.

Download MP3 (68,5 MB)