Download (47,7 MB)

Seit rund zwei Wochen schickt ProSieben seine Show «The Masked Singer» auf Sendung. Matthias Opdenhövel steht mit zahlreichen maskierten Prominenten auf der Bühne und führt durch die fast dreistündige Donnerstagssendung. Inzwischen wurden schon „No Angels“-Sängerin Lucy Diakovska, Schauspielerin Susan Sideropoulos und Heinz Hoenig enttarnt.

Nicht nur die amerikanische Adaption hat mehr Tempo, das südkoreanische Original demaskiert wöchentlich mehrere Prominente. Fast alle zwei Wochen werden alle Karten neu gemischt. Müsste ProSieben ebenfalls an den Stellschrauben drehen, damit der Erfolg noch größer wird?

Außerdem werfen Fabian Riedner und Hauke Reitz einen Blick auf die neue ProSieben-Show «Der Traumjob» mit Jochen Schweizer. Ist das Format mit dem ehemaligen «Die Höhle der Löwen»-Investor sehenswert oder nur unterdurchschnittliches Fernsehen?

qmtvpodcast




Download (43 MB)

Ende Juni 2019 fanden zum dritten Mal die „Screenforce Days“ in Köln statt und die Vermarkter der Fernsehstationen legten sich mit ihren Top-Managern richtig ins Zeug. Am ersten Tag überzeugte unter anderem die ProSiebenSat.1-Gruppe mit einem Auftritt von Klaas Heufer-Umlauf, am zweiten Tag stand die RTL-Gruppe im Mittelpunkt.

Im zweiten Teil des Quotenmeter.FM-Podcast redet Gastgeber Fabian Riedner mit dem Quotenmeter-Chefredakteur Manuel Weis und dem Redakteur David Grzeschik über die Programme von RTL. Die Screenings waren gegenüber dem Vorjahr anders, immerhin wurde auch der größte Teil der RTL-Mannschaft ausgewechselt.

Außerdem wirft das Team einen Blick auf das RTL II-Screening, das erneut vom Geschäftsführer Andreas Bartl moderiert wurde. Er führte mit Witz und Information durch die Veranstaltung.

qmtvpodcast




Download (43 MB)

Am 26. und 27. Juni 2019 traf sich zum dritten Mal die Fernsehveranstalter, die Werbekunden und die Presse zu den Screenforce Days in Köln. An zwei Tagen stellten die TV-Sender ihre Highlights für das kommende Jahr vor. Los ging es mit der ProSiebenSat.1 SE, die unter anderem den Sender Sat.1 betreibt.

Die größte Überraschung: Der Münchener Fernsehsender Sat.1 möchte 2020 eine reguläre «Big Brother»-Staffel starten. Diese soll am Vorabend, vermutlich um 19.00 Uhr, gesendet werden. Quotenmeter-Chefredakteur Manuel Weis ist «Big Brother»-Freund der ersten Stunde und erläutert, welche Gefahren und Vorteile das Format für Sat.1 bringt.

David Grzeschik war für Quotenmeter bei den Screenforce Days vor Ort und konnte die Präsentation von ProSieben miterleben. Unter anderem berichtete er von Klaas Heufer-Umlauf, der im Publikum Erfrischungsgetränke in Form von Bier verteilte. Zudem erklärte er die Prioritäten bei der Show: Sehr prominent wurde der Streamingdienst Joyn vorgestellt.

qmtvpodcast




Download (45,3 MB)

Sie hießen «Unser Tag», «Push», «Pin» und nun auch «Endlich Feierabend!», die gefloppten Sat.1-Vorabendmagazine. Die Produktion von Maz and More startete am 30. Juli 2018 um 18.00 Uhr und wird so ziemlich nach einem Jahr wieder aus dem Programm genommen. Damit werden Daniel Boschmann und Annett Möller vom Vorabend verschwinden.

Aber ist dies überhaupt ein Grund zur Trauer? Die Einschaltquoten von «Endlich Feierabend!» waren seit dem Sendestart sehr überschaubar. Nur zwischen 500.000 und eine Million Menschen interessierten sich für das Magazin, das Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger nun beenden möchte. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern krebste man zuletzt bei weniger als fünf Prozent Marktanteil herum.

Fabian Riedner und David Grzeschik haben sich «Endlich Feierabend!» angesehen und erzählen ihre Erwartungen an ein Vorabendmagazin.

qmtvpodcast




Download (41,4 MB)

Erst wenige Monate hat die neue Nachrichtenplattform der Mediengruppe RTL Deutschland auf dem Buckel. Unter RTL.de bündeln die Redaktionen der RTL-Sender die Nachrichten aus ihren eigenen Formaten, berichten aber auch über alltägliche Themen wie Allergien oder bundesweite Schlagzeilen wie ein mögliches Verbot von Küken- Schreddern.

Wen möchte RTL mit diesem Format erreichen? Zum einen die Nutzer, die sonst Angebote wie Promiflash oder Bild.de ansurfen. Auf der anderen Seite bewirbt die RTL.de-Redaktion auch die eigenen Inhalte. Artikeln zu Formaten wie «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» und der Formel1 dominieren die eigenen Top-Fünf-Charts.

Fabian Riedner und David Grzeschik haben sich die Homepage von RTL ganz genau angeschaut und berichten über die Tops und Flops vom neuen RTL.de.

qmtvpodcast