Ausgabe 496: Facebook: Das neue MySpace? (25.02.2019)

veröffentlicht am 22. 2. 2019 durch qmtvpodcast
In den Jahren 2004 bis 2008 versammelten sich die Internetnutzer bei dem sozialen Dienst MySpace, der nur wenige Jahre später von Facebook abgelöst wurde. In der Bundesrepublik Deutschland schnappte das blaue F dem Klon StudiVZ die User weg. Bereits im Jahr 2010 war Facebook eine Dominanz in Nordamerika und Europa.

Inzwischen versuchten viele neue soziale Dienste die Aufmerksamkeit der Internetnutzer zu bekommen. Bei einigen wie Whatsapp und Instagram gelang Facebook eine erfolgreiche Übernahme, andere Konkurrenten wie Snapchat versuchte man auszuschalten. Vertrauensforscherin Rachel Botsman sagte kürzlich in einem Branchenmagazin, dass „die Marke Facebook stirbt“. Viele Nutzer von Instagram wissen, ihrer Meinung nach, gar nicht, dass dieser Dienst zu Facebook gehört und werden deshalb dort vertreten bleiben.

Während Facebook im asiatischen Bereich weiterhin stark expandiert, sind die Nutzungszahlen im Sommer 2018 in Europa leicht eingebrochen. Mit dem vierten Quartal erholte sich das Ergebnis wieder, allerdings schweigt das Netzwerk seit einigen Jahren über die durchschnittliche Nutzungsdauer.

In dieser Woche teilen Fabian Riedner, Kerstin Maak und David Grzeschik ihre persönlichen Erfahrungen mit Facebook.

Download MP3 (54,4 MB)