Ausgabe 454: Ist «Dark» eine der besten Serien? (20.04.2018)

veröffentlicht am 20. 4. 2018 durch qmtvpodcast
Seit 1. Dezember 2017 können sich die Abonnenten von Netflix die deutsche Eigenproduktion «Dark» anschauen, die von Baran bo Odar und Wiedemann und Berg Filmproduktion gedreht wurde. Die Serie mit zehn Episoden soll derzeit eine der besten fiktionalen Formate im deutschsprachigen Raum sein. Das sagt David Grzeschik, der diese Serie vorstellt.

Nur sechs Folgen hat die Serie «Bad Banks», die für Hauke Reitz ein absoluter Einschaltbefehl ist. Die Episoden, die seit Februar 2018 zur Verfügung stehen, sind für ihn ein echter Geheimtipp. Das Banken-Drama, bei dem Desiree Nosbusch positiv hervorsticht, soll auch eine zweite Staffel bekommen.

Darüber hinaus diskutiert Gastgeber Fabian Riedner mit seinen Gästen über den Echo und andere Aufreger der Woche. Außerdem gibt es TV-Tipps für die kommende Woche.

Download MP3 (33,6 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.