Ausgabe 583: Herr Raab macht den Fips Asmussen (27.11.2020)

veröffentlicht am 27. 11. 2020 durch qmtvpodcast
Im August 2020 starb der deutsche Komiker Fips Asmussen in seiner Wahlheimat Querfurt. Der deutsche Komiker, einst als Rainer Pries geboren, war für seine Flachwitze bekannt. Diese Art von Comedy ist schon seit Jahren bei vielen Menschen überholt, inzwischen ist intelligente Comedy wie «ZDF Magazin Royale» oder «heute show» angesagt.

Mit «Täglich frisch geröstet» hat Stefan Raab ein neues Format erschaffen, das nur schwer erträglich ist. Verschiedene Menschen aus der Unterhaltungsbranche wie Ralf Möller, Jorge Gonzalez, Jens „Knossi“ Knosalla und Dschungelcamp-Gewinnerin Evelyn Burdecki versuchen sich als Moderatoren einer Late-Night-Show und servieren dem Publikum rund zehn Minuten einen Flachwitz nach dem Nächsten.

Während die Hosts ihre Bestleistung abrufen und die Witze der Raab TV-Produktion vorlesen, kommentiert (oder „roastet“) ein Prominenter wie Kai Pflaume oder Mickie Krause den Akteur. Fabian Riedner und Julian Schlichting haben sich diese wahrlich furchtbare Sendung von Stefan Raab, die man hätte im Giftschrank versauern lassen sollen, angesehen. Aber die Sendung hat auch gute Elemente: Das Studio ist schön!

Download MP3 (61,8 MB)

Ausgabe 582: Trotz guter Vorlage: «Buchstaben Battle» ist ein Schuss in den Ofen (21.11.2020)

veröffentlicht am 20. 11. 2020 durch qmtvpodcast
Bereits 24 Jahre ist die neue Sat.1-Show «Buchstaben Battle» alt. Die Sendung debütierte erstmals als «The Alphabet Game» bei der BBC und erreichte dort zwei Staffeln mit insgesamt 74 Ausgaben. Im Jahr 2000 adaptierte Antena 3 das Format und ließ über 2.000 Episoden am Vorabend produzieren. Zeitweise schnappte sich Telecinco die Rechte, seit 2020 ist das Format wieder bei Antena 3 zu Hause. Vor drei Jahren legte auch ITV die Urversion «The Alphabet Game» neu auf.

Diese Entwicklung dürfte wohl Sat.1 dazu entschlossen haben, «Buchstaben Battle» einzukaufen und von Ruth Moschner moderieren zu lassen. Allerdings kann man sich bei der Sat.1-Adaption nicht vorstellen, dass das Format ein langes Leben beschwert bekommt. Weder die Moderation macht Spaß, noch die Rätsel sind wirklich unterhaltsam, finden Riedner und Schlichting.

Außerdem setzten sich beide mit der Sat.1-Show «5 Gold Rings» auseinander, die von John de Mol koproduziert wird. Obwohl das Format schon wieder in einigen Ländern abgesetzt wurde, traute sich Sat.1 an eine Adaption des Formats. Moderator Steven Gätjen präsentierte bereits vor 20 Jahren mit «Speed – Time is Money» eine Spielshow, seither kann er keinen wirklichen Erfolg in diesem Genre vorweisen.

Download MP3 (71,2 MB)

Ausgabe 581: Starker Start von Jan Böhmermann? (13.11.2020)

veröffentlicht am 13. 11. 2020 durch qmtvpodcast
Anfang November startete beim Zweiten Deutschen Fernsehen die neue Show «ZDF Magazin Royale», die erneut von Jan Böhmermann moderiert wurde. Die Einschaltquoten waren bei der ersten Folge fantastisch, denn es wurden 2,38 Millionen Zuschauer ermittelt. Bei den jungen Menschen waren 1,00 Millionen Zuseher mit von der Partie und verhalfen dem ZDF zu fabelhaften 18,9 Prozent.

Doch wie Schlug sich Jan Böhmermann ohne Krawatte, mit einer Flasche Wein und einem 20-minütigen Monolog über Verschwörungstheorien, Wirtschaftsprobleme, Dividenden und die Diskussion über Michael Stoschek, Nachkommen von Max Brose, der in Coburg einen Aufstand anzettelte?

Fabian Riedner und Julian Schlichting verfolgen Jan Böhmermann schon seit etlichen Jahren. Sie haben fast alles gesehen, was er moderiert hat. Hat Ihnen die neue Show gefallen? Die Antwort gibt’s im Podcast.

Download MP3 (54,4 MB)

Ausgabe 580: Waren die Eskapaden im Sommerhaus wirklich ein neues Tief? (06.11.2020)

veröffentlicht am 6. 11. 2020 durch qmtvpodcast
Mit der vierten Staffel von «Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare» hat RTL – laut einiger Medienbeobachter – einmal mehr den Vogel abgeschlossen. Die Sendung, die gegenüber des Vorjahres massiv gestreckt wurde, erlangte erst mit Georgine Fleur ihren Höhepunkt, ehe Seapoint einen weiteren Ass im Ärmel hatte.

Nachdem Fleurs Verlobter Kubilay Stress im Haus bekam, zogen die beiden aus. Die Macher zauberten Eva Benetatou mit ihrem Verlobten Chris Broy hervor. Evas Ex-Flamme Andrej Mangold war ebenfalls im Sommerhaus und beide kannten sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der RTL-Castingshow «Der Bachelor». Mit YouTuberin Lisha hatte man noch eine starke Persönlichkeit im Haus, die auch laut wurde.

Aber war das Sommerhaus ein neuer Reality-Tiefpunkt? Bereits in den vergangenen Jahren eskalierte es im Haus in Portugal des Öfteren, hier war meist immer die ranzige Villa und Alkohol im Spiel. Bei «Promis unter Palmen» servierte Sat.1 im Frühjahr eine Show, die zeitweise ebenfalls stark unter die Gürtellinie ging. Fast brav sind da hingegen die Shows «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus» und «Promi Big Brother».

Fabian Riedner und Julian Schlichting haben alle Folgen gesehen und sprechen über «Das Sommerhaus der Stars».

Download MP3 (56,7 MB)

Ausgabe 579: «Der schlechteste Podcast aller Zeiten» bei Quotenmeter.de (18.09.2020)

veröffentlicht am 18. 9. 2020 durch qmtvpodcast
Es war schaurig-schön schrecklich, aber man muss auch wissen, wann es an der Zeit ist, aufzuhören: Heute, am 18. September 2020, endet die sechsteilige Sommerstaffel von [[Die schlechtesten Filme aller Zeiten]]. Der immens beliebte, überaus kultige Tele-5-Dauerrenner mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten entlässt seine Fans mit einem sehr berühmten und für [[SchleFaZ]]-Verhältnisse teuren Film in die [[SchleFaZ]]-lose Zeit: Auf dem Programm steht die heiß diskutierte [[He-Man]]-Realfilmversion [[Masters of the Universe]]. Kindheitskult, kurioses Kleinod oder eine Beleidigung gegenüber der Vorlage?

Diese Debatte werden Manuel Weis und Sidney Schering bei «Der schlechteste Podcast aller Zeiten» keineswegs beantworten können. Aber es gibt genug restlichen Redebedarf: Was macht denn eigentlich die Tele-5-Reihe [[SchleFaZ]] aus? Spult der Sender da nicht einfach den Müll ab, der in seinem Archiv vergammelt? Wie sieht die Beziehung zwischen Kalkofe, Rütten und Uwe Boll aus? Und welcher [[SchleFaZ]] hat Regisseurin und Cutterin Jana König zur Kapitulation gebracht?

Und wie es sich für [[SchleFaZ]] gehört, hat auch «SchlePaZ» eine erfrischende Komponente in Form eines eigenen Cocktails und eines Trinkspiels. Also, liebe «SchlePaZ»-Fans und jene, die nicht wussten, dass sie es jetzt sein sollten: Bei jeder Denkpause von Sidney und Manuel heben wir den „Ja-wo-sind-wir-denn-nu-Malibu“ mit dem optionalen Trinkspruch: „Ei der daus, der Gedanke is' noch nich' raus!“ Tja, was bleibt uns da noch, als zu sagen: Podcast ab!

Download MP3 (28 MB)

ältere Beiträge