Ausgabe 394: «Circus HalliGalli»-Ende: War das Aus abzusehen? (17.02.2017)

veröffentlicht am 17. 2. 2017 durch qmtvpodcast
Ganz so geplant kann das Ende von «Circus HalliGalli» nicht gekommen sein, wie es der TV-Sender und die Protagonisten in ihren Statements deutlich machen. Zum Start der letzten Staffel im August 2016 bekam die wöchentliche Unterhaltungsshow ein neues On-Air-Design samt frischer Titelmusik.

Zeitweise wurde die Sendung auch am Dienstagabend gesendet, damit das «Duell um die Geld» am Montag Platz hat. Doch nun soll der wöchentliche Zirkus eingestellt werden, Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf treten mit «Circus HalliGalli» nur noch bis Juni 2017 auf. Im Gespräch mit Fabian Riedner erklären Hauke Reitz und Maximilian Becker, warum sie immer seltener diese Sendung anschauen.

Ein Grund war unter anderem das massive Strecken von Rubriken wie „Nicht Aushalten“ oder „Bei Anruf Udo“ auf mehrere Wochen. Positiv war allerdings die nachgestellte Krankenhausserie, die von betrunkenen Menschen erzählt wurde. Außerdem haben Joko & Klaas ein Glaubwürdigkeitsproblem, meinen die Gäste. Da die Aktionen immer größer und waghalsiger werden, seien die Akteure mit Sicherheit eingeweiht.

Download MP3 (26,5 MB)

Ausgabe 393: Was fasziniert uns bei «Bares für Rares»? (10.02.2017)

veröffentlicht am 10. 2. 2017 durch qmtvpodcast
Die Trödelshow «Bares für Rares» ging im Jahr 2013 zunächst nur bei ZDFneo auf Sendung. Danach dauerte es noch einige Zeit, bis das Format vom Geheimtipp zum Straßenfeger wurde. Seit der Ausstrahlung der neuen Staffel, die seit dem 29. August 2016 läuft, wurden täglich drei Millionen Zuschauer erreicht.

Aufgrund der hohen Einschaltquoten beauftragte das Zweite Deutsche Fernsehen die Produktionsfirma Warner Bros. mit der Produktion zweier Primetime-Specials. Wie diese allerdings aussehen, das weiß man noch nicht.

Was macht die Faszination «Bares für rares» aus? Darüber diskutieren in dieser Woche Markus Schmitt, Max Becker und Fabian Riedner.

Download MP3 (25,6 MB)

Ausgabe 392: Sky vs. Eurosport - Wer braucht wen? (04.02.2017)

veröffentlicht am 3. 2. 2017 durch qmtvpodcast
Wachsende Unternehmenszahlen bei Sky und Eurosport in den vergangenen Jahren haben dazu geführt, dass die Verhandlungen beider Sender über eine weitere Zusammenarbeit schwierig und langwierig waren. Während Eurosport von Discovery gekauft und mit neuen Fußball- und Olympia-Rechten ausgestattet wurde, schnappte sich das britische BSkyB, das jetzt Sky plc heißt, seine deutsche und italienische Schwester. Entstanden sind zwei Unternehmen, die inzwischen weltweit Geschäfte tätigen.

Discovery wollte eigentlich höhere Erlöse für die Einspeisung in die Sky-Plattform generieren – und drohte kurz vor Verhandlungsschluss lautstark in der Öffentlichkeit mit dem Verschwinden der Sender von der Plattform. Bewirkt hat das offenbar nichts. Wie Sky im Rahmen des doch noch zustande gekommenen Deals bekanntgab, hätte Discovery letztlich einen über eine Woche alten Vorschlag von Sky akzeptiert.

Wie geht es jetzt weiter? Wie viel ist Sky bereit für die noch nicht ausgehandelten 45 Eurosport-Spiele der Bundesliga zu zahlen? Und wer ist wirklich Sieger des Verhandlungsmarathons? Darüber diskutieren in dieser Woche Christoph Anheuser (von Sportmedienblog.de), Tim Glaubitz, Hauke Reitz und Gastgeber Fabian Riedner.

Download MP3 (26,3 MB)

Ausgabe 391: Neue Serien im Fokus: Wie stark ist «Eine Reihe betrübliche Ereignisse»? (28.01.2017)

veröffentlicht am 27. 1. 2017 durch qmtvpodcast
Das Streaming-Unternehmen Netflix veröffentlichte schon wieder eine neue Serie mit einem sehr prominenten Cast. Neil Patrick Harris, der durch «How I Met Your Mother» und «Doogie Howser, M.D.» bekannt wurde, ist der Hauptakteur in «Eine Reihe betrüblicher Ereignisse». Die Netflix-Serie, die acht Folgen vorweisen kann, wurde bereits um eine zweite Staffel verlängert. Die Produzenten wollen insgesamt drei Staffeln umsetzen, sodass alle 13 Bücher verfilmt werden.

Wie stark schlägt sich die Buch-Adaption, die die Gastdarsteller Cobie Smulders, Will Arnett und Joan Cusack vorweisen kann? Gibt es Längen in der Verfilmung? Darüber reden Gastgeber Fabian Riedner mit Streamingmeister Markus Schmitt und Max Becker.

Außerdem werfen wir einen Blick auf die zweite Staffel von «The Man in the High Castle». Wie stark ist die Serie mit ihrer zweiten Runde? In Sat.1 hatte kürzlich «Einstein» Premiere, das allerdings in der Diskussionsrunde keine guten Kritiken bekam.

Download MP3 (31,8 MB)

Ausgabe 390: Ist der Dschungel-Hype vorbei? (20.01.2017)

veröffentlicht am 20. 1. 2017 durch qmtvpodcast
Über sechseinhalb Millionen Menschen verfolgten derzeit die elfte Staffel von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus». Mit dabei sind nicht nur Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, sondern auch ein Team von drei Gag-Autoren wie Micky Beisenherz und Jens Oliver Haase. Zusammen mit weiteren Kollegen produzierten sie derzeit das jährliche Januar-Event direkt in der Nähe der australischen Ostküste.

Dschungel-Fan Hauke Reitz und Quotenmeter-Redakteur David Grzeschik diskutieren in dieser Woche mit Fabian Riedner über die aktuellen Teilnehmer. Wie stark sind die Geschichten von Gina-Lisa Lohfink und Marc Terenzi? Kann der ehemalige Fußballspieler Thomas Häßler in den Fußstapfen von Thorsten Legat treten?

Außerdem: Sind zwei unterschiedliche Camps für die Zuschauer und Kandidaten eher von Vorteil oder von Nachteil? Lernt man auf diese Weise die Figuren besser kennen?

Download MP3 (24,6 MB)

ältere Beiträge