Ausgabe 370: So lief das erste DAZN-Wochenende (18.08.2016)

veröffentlicht am 18. 8. 2016 durch qmtvpodcast
Das neue DAZN ist gestartet – und will vor allem am Wochenende durch massig Live-Sport punkten. Alle vier großen europäischen Fußballligen (die Bundesliga ausgenommen) sind dort beheimatet. Neben sechs Live-Spielen aus der Premier League gibt es dort die italienische Serie A, La Liga aus Spanien und Spoitzenfußball aus Frankreich. Fast alle wichtigen Spiele sind zudem mit Moderator und Co-Kommentator (teils soagr noch zusätzlich mit moderierendem Vorab-Kommentator) bestückt. Der Aufwand also ist groß.

Aber wird sich das rechnen? Stimmte neben dem Aufwand auch die Qualität? Darüber sprechen heute Quotenmeter.de-Redaktionsleiter Manuel Weis und Sportmedien-Experte Christoph Anheuser. Sie haben auch genau unter die Lupe genommen, wo die Technik von DAZN noch hakt und sprechen weitere Kritikpunkte des neuen Dienstes an.

Außerdem gehen die beiden der Frage nach, ob das Angebot nach derzeitigem Stand der Dinge eine realistische Chance hat, zeitnah in die schwarzen Zahlen zu rutschen, was nicht unwichtig sein dürfte für die demnächst anstehende Ausschreibung der Champions League-Rechte.

Download MP3 (29,9 MB)

Ausgabe 369: Von geklauten Monte-Schnitten, Authentizität und Twitter-Tussis (12.08.2016)

veröffentlicht am 12. 8. 2016 durch qmtvpodcast
Die sozialen Netzwerke schlafen quasi nie: Von Periscope zu Facebook Live, von Snapchat zu Instagram, und Twitter mischt auch noch irgendwo mit. Große Unternehmen nutzen diese Plattformen längst für ihre Kommunikation, dahinter stehen teils ganze Abteilungen. Niklas Fauteck, bei der Mediengruppe RTL angestellt und im Kommunikations-Team von VOX zu Hause, hat sich mit uns die Social-Media-Trends 2016 genauer angeschaut.

Gemeinsam mit Moderator Manuel Weis bespricht er, was da gerade bei Snapchat geht und wieso beim Dienst Persönlichkeiten besser herauskommen als Unternehmen. Er berichtet auch von einem perfekt erzählten Diebstahl seiner Monte-Schnitte. Facebook derweil schafft mit Facebook Live einen neuen Trend, während Twitter in seinem vorhandenen Mikro-Kosmos vor allem für eine sehr spitze Zielgruppe unglaublich wertvoll ist.

Anders geht es bei Facebook zu: Wir versuchen die Frage zu beantworten, ob die Annahme, dass bei Twitter die Elite und bei Facebook eher die Unterschicht unterwegs ist, wirklich zutrifft. Das alles und viel mehr in unserer Social-Media-Ausgabe von Quotenmeter.FM.

Download MP3 (39,3 MB)

Ausgabe 368: «Das Sommerhaus der Stars»: Qualität oder Trash?

veröffentlicht am 5. 8. 2016 durch qmtvpodcast
Der TV-Sommer 2016 lässt sich leicht in drei Phasen unterteilen. Da wäre einmal die UEFA Euro 2016, die vom 10. Juni bis 10. Juli das TV-Programm dominierte und Sender, die nicht Das Erste oder ZDF hießen, zum Sparen animierte. Gute Quoten waren – selbst für das Teile der EM übertragende Sat.1 – ohnehin nicht zu holen. Phase drei beginnt nun an diesem Wochenende – mit den zwei Wochen dauernden Olympischen Spielen in Rio. Dazwischen lag Phase 2, in der auch private Sender verschiedene Sommershows ausprobierten.

So wurde «Ninja Warrior Germany» zum großen Quotenhit für RTL – eine zweite Staffel ist schon angekündigt. Die Zukunft von «Das Sommerhaus der Stars» ist derweil noch unklar – hier lagen die Marktanteile von RTL leicht über Senderschnitt. Das Format ist quasi der inoffizielle Nachfolger von «Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein», das RTL 2015 im August zeigte.

Hauke Reitz und Fabian Riedner, die in der neuen Ausgabe von Quotenmeter.FM zu hören sind, wühlen sich durch High- und Lowlights des diesjährigen Fernsehsommers. Außerdem gibt's Tops und Flops, Kurznachrichten und TV-Tipps.

Download MP3 (24,2 MB)

Ausgabe 367: „Who You Gonna Call?!“ «Ghostbusters»! (29.07.2016)

veröffentlicht am 29. 7. 2016 durch qmtvpodcast
Wohl über keinen Unterhaltungsfilm der jüngeren Vergangenheit wurde im Netz vorab so heftig und laut debattiert wie über Paul Feigs Remake des 80er-Jahre-Kultfilms «Ghostbusters». Viele Webuser kritisierten in den vergangenen Monaten, dass die Big-Budget-Komödie auf vier weibliche Hauptfiguren setzt. Darüber hinaus stießen die Trailer zur Produktion aus dem Hause Sony auf giftiges Feedback. Doch ist diese harsche Kritik am neuen «Ghostbusters» überhaupt gerechtfertigt?
Über genau dieses Thema diskutiert Gastgeber Sidney Schering mit Kino-Kritikerin Antje Wessels und YouTuber Dominik Porschen in einem angeregten Gespräch. Darin schneiden die Diskussionsteilnehmer zudem die Frage an, ob das «Ghostbusters»-Remake als männerfeindlich betrachtet werden kann und darüber, wie gelungen die deutsche Synchronisation des Films ist.

Außerdem gehen sie auf die Ursprungsgeschichte der Komödie mit Melissa McCarthy, Leslie Jones, Kate McKinnon und Kristen Wiig sowie Chris Hemsworth ein: Wieso entschieden sich die Verantwortlichen dazu, ein neues «Ghostbusters»-Universum zu eröffnen, statt mit einem dritten Teil die alten Filme fortzuführen? Dies und vieles mehr, darunter die aktuellen Tops und Flops der TV- und Kinobranche, gibt es in unserer hoffentlich nicht zu schaurigen Ausgabe von Quotenmeter.FM!

Timecodes: 0.00 bis 2.03: Einleitung und Vorstellung // 2.03 bis 17.15: Remake-Debatte: Wieso neu anfangen, statt fortzusetzen? // 17.15 bis 45.00: Die neuen «Ghostbusters»: Unsere Meinung zum Film // ca. 45.00 bis 59.10: Die Tops und Flops der Woche // ab 59.10: "Ain't No Bitches Gonna Bust No Ghosts": Die Kontroverse rund um den Film

Download MP3 (77,7 MB)

Ausgabe 366: «Star Trek» (23.07.2016)

veröffentlicht am 23. 7. 2016 durch qmtvpodcast
50 Jahre, 13 Kinofilme und bald sieben Fernsehserien sind die Bilanz des «Star Trek»-Franchises. Immer wieder sorgte die Reihe für Skandale, Neuheiten und Unterhaltung. Grund genug der Enterprise und ihrer Crew eine Ausgabe von Quotenmeter.FM zu widmen.

In dieser Woche begrüßt Gastgeber Dennis Weber die beiden Quotenmeter.de-Redakteure Stefan Turiak und Björn Sülter. Die beiden Letztgenannten sahen bereits den aktuellen Kino-Streifen «Star Trek Beyond» und verraten, ob der Film sich lohnt.

Was hat es mit der Faszination «Star Trek» auf sich und besitzt die Reihe immer noch genügend Zugkraft um im kommenden Jahr Abonnements für das Streamingportal "CBS All Access" zu verkaufen. Wer steckt hinter der neuen Serien und wie wirkt sich dies auf die Produktion aus? Worum soll es eigentlich gehen und was würde das Trio am liebsten sehen?

Download MP3 (36,9 MB)

ältere Beiträge