Ausgabe 398: Ist Christian Rach bei RTL ganz der Alte geblieben? (18.03.2017)

veröffentlicht am 17. 3. 2017 durch qmtvpodcast
Rund vier Jahre mussten die Fans von Sternekoch Christian Rach auf neue Folgen von «Rach - Der Restauranttester» warten. Der gebürtige Saarländer verließ vor einigen Jahren RTL, um mehr als nur örtliche Lokale zu testen. Rach wechselte zum ZDF und versuchte - ähnlich wie Jamie Oliver zuvor in England - den Deutschen das gesunde Kochen beizubringen.

Seine Mission konnte zwar inhaltlich überzeugen, aber die Einschaltquoten waren mit «Rach tischt auf!» und «Rach und die Restaurantgründer» unterdurchschnittlich. Nachdem RTL mit «Rach undercover» und «Rach sucht: Deutschlands Lieblingsrestaurants» zwei Formate moderierte, die seiner ursprünglichen Sendung ähnelten, macht er nun wieder ganz offiziell den Restauranttester.

Hauke Reitz und Fabian Riedner haben die neueste Folge von «Rach, der Restauranttester» gesehen. Wie fällt ihr Urteil aus?

Download MP3 (26,4 MB)

Ausgabe 397: "Roots", oder: Quotenmeter.FM unter Synchronstimmen (10.03.2017)

veröffentlicht am 10. 3. 2017 durch qmtvpodcast
Quotenmeter.FM hat sein heimisches Loft in Würzburg verlassen, um Berliner Luft zu schnuppern – genauer gesagt: Berliner Tonatelier-Luft: Quotenmeter.de-Redakteur Sidney Schering schaute bei den Synchronarbeiten zur Neuauflage der historischen Miniserie "Roots" vorbei und ergriff die Gelegenheit, um mit einigen der Verantwortlichen zu sprechen.

Mit von der Partie sind: Valentin Stilu, die deutsche Stimme der Hauptfigur im Oster-Event des Bezahlsenders History. Jeremias Koschorz, dessen Stimme Serienfans unter anderem aus "Under the Dome" und "The Affair" kennen. Nora Jokhosha, die schon unter anderem Felicity Jones und Mena Suvari vertonte. Tom Vogt, die legendäre Stammstimme von Colin Firth, Laurence Fishburne und Clive Owen. Sowie Frank Preissler, seines Zeichens Synchronregisseur und -autor, der nicht nur bei "Roots" die Fäden in der Hand hält, sondern auch bei "Mr. Robot" und "The Last Kingdom".

In dieser klangvollen Runde wird nicht nur über die Synchronarbeiten an "Roots" gesprochen, sondern auch darüber, ob die Lokalisierung von Serien und Filmen tatsächlich immer hektischer abläuft, und darüber, ob sogenannte "Native Speakers" für Rollen in Rassismusdramen nicht angebrachter wären als eine rein weiße Synchronbesetzung. Darüber hinaus geht es darum, wie man ins Synchrongeschäft "reinrutscht" und wo Synchronschauspieler berufliche Grenzen ziehen.

Download MP3 (114,4 MB)

Ausgabe 396: Die 89. Academy Awards (1.3.2017)

veröffentlicht am 1. 3. 2017 durch qmtvpodcast
Es war ein Moment, der in die Live-TV- und Filmgeschichte eingehen wird: Die Oscars enden damit, dass der falsche Film als Gewinner in der Hauptsparte verlesen wird. Antje Wessels und Sidney Schering diskutieren über diese Panne: Peinlich oder lustig?

Außerdem geht es um die sechs Siege von "La La Land", den letztlichen "Bester Film"-Gewinner "Moonlight", die ProSieben-Preshow und darüber, ob "Zoomania" zu politisiert ist, um verdient zu gewinnen.

Dies und vieles mehr in unserer ungewohnt kurzen Oscar-Podcastausgabe! Viel Spaß beim Anhören!

Download MP3 (68,3 MB)

Ausgabe 395: «Pastewka» und Amazon: Ein guter Deal? (24.02.2017)

veröffentlicht am 24. 2. 2017 durch qmtvpodcast
Am Montag wurden nach zweieinhalb Jahren Fakten geschaffen: Die Sitcom «Pastewka» geht in eine achte Runde. Der Streaming-Dienst Amazon Prime Video und Brainpool haben die Produktion einer weiteren Staffel beschlossen. Das Schöne für den Zuschauer: Das gesamte Ensemble aus den früheren Episoden ist erneut an Bord.

In dieser Woche diskutieren Quotenmeter-Redakteur Timo Nöthling, Streamingmeister Markus Schmitt sowie Max Becker und Hauke Reitz mit Gastgeber Fabian Riedner über die Fortsetzung. Wie wird sich die Serie inhaltlich verändern oder bleibt doch alles beim Altem?

Außerdem wird die neue Christian-Ulmen-Serie «Jerks», die ebenfalls wie «Pastewka» eine Mockumentary ist, besprochen.

Download MP3 (34,1 MB)

Ausgabe 394: «Circus HalliGalli»-Ende: War das Aus abzusehen? (17.02.2017)

veröffentlicht am 17. 2. 2017 durch qmtvpodcast
Ganz so geplant kann das Ende von «Circus HalliGalli» nicht gekommen sein, wie es der TV-Sender und die Protagonisten in ihren Statements deutlich machen. Zum Start der letzten Staffel im August 2016 bekam die wöchentliche Unterhaltungsshow ein neues On-Air-Design samt frischer Titelmusik.

Zeitweise wurde die Sendung auch am Dienstagabend gesendet, damit das «Duell um die Geld» am Montag Platz hat. Doch nun soll der wöchentliche Zirkus eingestellt werden, Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf treten mit «Circus HalliGalli» nur noch bis Juni 2017 auf. Im Gespräch mit Fabian Riedner erklären Hauke Reitz und Maximilian Becker, warum sie immer seltener diese Sendung anschauen.

Ein Grund war unter anderem das massive Strecken von Rubriken wie „Nicht Aushalten“ oder „Bei Anruf Udo“ auf mehrere Wochen. Positiv war allerdings die nachgestellte Krankenhausserie, die von betrunkenen Menschen erzählt wurde. Außerdem haben Joko & Klaas ein Glaubwürdigkeitsproblem, meinen die Gäste. Da die Aktionen immer größer und waghalsiger werden, seien die Akteure mit Sicherheit eingeweiht.

Download MP3 (26,5 MB)

ältere Beiträge