Ausgabe 583: Herr Raab macht den Fips Asmussen (27.11.2020)

veröffentlicht am 27. 11. 2020 durch qmtvpodcast
Im August 2020 starb der deutsche Komiker Fips Asmussen in seiner Wahlheimat Querfurt. Der deutsche Komiker, einst als Rainer Pries geboren, war für seine Flachwitze bekannt. Diese Art von Comedy ist schon seit Jahren bei vielen Menschen überholt, inzwischen ist intelligente Comedy wie «ZDF Magazin Royale» oder «heute show» angesagt.

Mit «Täglich frisch geröstet» hat Stefan Raab ein neues Format erschaffen, das nur schwer erträglich ist. Verschiedene Menschen aus der Unterhaltungsbranche wie Ralf Möller, Jorge Gonzalez, Jens „Knossi“ Knosalla und Dschungelcamp-Gewinnerin Evelyn Burdecki versuchen sich als Moderatoren einer Late-Night-Show und servieren dem Publikum rund zehn Minuten einen Flachwitz nach dem Nächsten.

Während die Hosts ihre Bestleistung abrufen und die Witze der Raab TV-Produktion vorlesen, kommentiert (oder „roastet“) ein Prominenter wie Kai Pflaume oder Mickie Krause den Akteur. Fabian Riedner und Julian Schlichting haben sich diese wahrlich furchtbare Sendung von Stefan Raab, die man hätte im Giftschrank versauern lassen sollen, angesehen. Aber die Sendung hat auch gute Elemente: Das Studio ist schön!

Download MP3 (61,8 MB)