Ausgabe 389: Kinoprognose 2017 (13.01.2017)

veröffentlicht am 13. 1. 2017 durch qmtvpodcast
Ein Podcast, drei Orakel: In der ersten Ausgabe von Quotenmeter.FM im Jahr 2017 wagen sich die Quotenmeter.de-Redakteure Antje Wessels und Sidney Schering sowie Filmkenner Stephan Ortmann, vorherzusagen, was in den kommenden Monaten an den deutschen Kinokassen passieren wird. Was wird der größte einheimische Leinwandhit? Wie wird Disneys Musical «Die Schöne und das Biest» abschneiden? Und droht der «Fast & Furious»-Reihe sowie der «Fifty Shades of Grey»-Saga ein massiver Besucherverlust? Überhaupt: Bleiben die Besucherzahlen 2017 ernüchternd oder geht es nach dem schlappen Vorjahr wieder aufwärts?

Um diese Fragen spielerisch sowie mit einem gesunden Wettbewerbscharakter zu klären, haben sich unsere drei Filmfreunde ein Tippspiel ausgedacht – und vielleicht regt es weitere Kinofans an, mitzumachen? Die Aufgabe ist es, die Top Ten der Jahrescharts 2017 vorherzusagen. Die Regeln erklären wir bei Quotenmeter.de. Dort finden sich auch alle drei Top-Ten-Listen zum Nachlesen!

Viel Vergnügen beim Anhören und Miträsteln!

Download MP3 (71 MB)

Alle Kommentare
RSS

  1. Need someone to write my assignment schreibt:
    Like most art-forms, the musical medium must be introduced right on time with build up an appreciation for it. This could be argued as an expansive generalization, but most people who value the arts can follow that influence back to an early age.
  2. minibus hire crewe schreibt:
    But it is only in the first millennium BC that there is clear evidence of a settlement there. Excavations suggest two distinct periods of habitation, the first about 800 BC and the second about 500 BC, but it is not clear how extensive either settlement was.
  3. candy crush soda schreibt:
    I think this is an informative post and it is very useful and knowledgeable. therefore, I would like to thank you for the efforts you have made in writing this article.

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.