01.07.16, 01:36:27

Ausgabe 363: Sexualität in Film und Fernsehen (01.07.2016)


Download (118 MB)

Sex als narratives Mittel in Film und Fernsehen - ein heikles Thema. Nicht nur, weil manche Zuschauer Berührungsängste mit offener Sexualität jeglicher Art haben, sondern auch, weil Sexszenen oftmals unkreativ gefilmt und inhaltlich nichtssagend sind. Weshalb ist dem so, und welche Beispiele führen vor, dass Sexszenen, ganz gleich ob explizit oder züchtig, eine Bereicherung darstellen können?

Als Gast hat Podcast-Moderator Sidney Schering die Schriftstellerin Ann-Kathrin Wasle eingeladen, deren Roman "Eine Nachtmär: Eine dunkle Traumfantasie" nicht gerade zimperlich ist, ohne dabei in die Nische der reinen, inhaltsleeren Provokation zu fallen. Im Gespräch erklären sie sich gegenseitig Fälle, in denen Sexszenen auf die eine oder die andere Weise die Figurenzeichnung oder die Story enorm bereichern. Außerdem gehen sie der Frage nach: Wie viele Sexszenen verträgt eine Geschichte, bevor sie Pornografie darstellt?

Neben den Filmtipps, Tops und Flops sowie den Mediennews der Woche gehen sie darüber hinaus der Thematik nach, wie sich Verallgemeinerungen von Geschlechtern, sexuellen Orientierungen und Szenen in Film, Fernsehen und Literatur vermeiden lassen. Können Filmemacher womöglich von der Komödie "Bad Neighbors 2" etwas über die Darstellung Homosexueller sowie weiblicher Selbstbilder lernen?


Timecodes: 0.00 bis 4.15: Einführung und Vorstellung // 4.15 bis 8.35: Das Problem mit den Kabelserien - Nacktheit aus Werbezwecken // 8.35 bis 21.25: Gut und dabei bekleidet - Paradebeispiele für inhaltlich relevante Sexszenen, die nicht als Provokation gelten dürften // 21.25 bis 26.05: Warum scheitern so viele Sexszenen? // 26.05 bis 37.00: Explizit, aber nicht selbstverliebt - und wann wird "Porno" zur Degradierung eines Kunstwerkes? // 37.00 bis 41.50: Exkurs in die Welt der Musicals - Wenn der Gesang die Intimität ersetzt // 41.55 bis 47.45: Tops, Flops und News // 47.45 bis 1.10.15: (Zu) starke Frauen, Überkorrekturen, Queer und der Wert der Vielfältigkeit // 1.10.15 bis 1.28.05: "Fifty Shades of Grey" versus "Secretary" (inklusive SPOILER ab 1.16.00) // 1.28.05: Gelungener Weichzeichnersex, der Versuch eines Fazits und unsere TV- & Streaming-Tipps

Bonus-TV-Tipps: 5.7.2016: "Nymphomaniac (Teil I)" ab 0.35 Uhr // 8.7.2016: "Nymphomaniac (Teil II)" ab 23.55 Uhr // 12.7.2016: "Don Jon" ab 1.05 Uhr (alle im ZDF)

qmtvpodcast
Kommentare (2)



RSS Kommentare

  • Der Mann ohne Namen
    July 01, 2016, 17:45
    Sehr schönes, spannendes Thema, klug und kurzweilig angepackt. Gute Ausgabe!

  • Martina
    July 07, 2016, 11:26
    Nettes Zwiegespräch. Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust über Literaturverfilmungen im allgemeinen zu plaudern. Vielleicht wird das für den Gast ja noch aktuell...

Kommentar hinterlassen