Ausgabe 375: Sorgt Pay-TV für schlechte Free-TV-Quoten? (30.09.2016)

veröffentlicht am 30. 9. 2016 durch qmtvpodcast
Der Fernsehmarkt war noch nie umkämpfter: In den vergangenen Jahren sind viele weitere Sender gestartet, die um die Gunst der Zuschauer werben. Neben den großen Vollprogrammen, die einen bunten Themenmix senden, gibt es Unterhaltungskanäle, die sich entweder einem Genre oder einer Programmfarben widmen.

Das Pay-TV-Fernsehen hat keinen Quotendruck, Stationen wie RTL Crime können Serien mehrfach die Woche auf attraktiven Sendeplätzen laufen lassen. Da es auch keine Quoten gibt, werden neue Serienstaffeln nicht unterbrochen. Anhand der Sky-Abo-Zahlen ist klar, dass die Bereitschaft zu zahlen, immer größer wird. Nehmen die Pay-TV-Sender den frei-empfangbaren Stationen also die Zuschauer weg?

Über das Basic-Pay-TV spricht Fabian Riedner in dieser Woche mit seinen Gästen, den Quotenmeter-Redakteuren Dennis und Weber und David Grzeschik.

Download MP3 (23,6 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.