Ausgabe 349: Terror im Fernsehen (25.03.2016)

veröffentlicht am 25. 3. 2016 durch qmtvpodcast
Am 22. März gab es in Brüssel mehrere Anschläge, insgesamt starben bislang 31 Menschen. Die Fernsehsender strahlten stundenlang Nachrichtensendungen aus, die Kameras wurden auf rauchende Gebäude und verletzte Personen gehalten. In Periscope gab es unzählige Live-Übertragungen und Bilder wurden in den sozialen Netzen gepostet. Gehen die Medien mit den Bildern von aktuellen Katastrophen richtig um?

Außerdem widmen sich Dennis Weber, Michael Herkenhöhner und Fabian Riedner den Serienpausen. Gerade die BBC hat mit «Sherlock» und «Doctor Who» zwei heiße Eisen im Feuer, die allerdings unterschiedliche Staffellängen haben und auch nicht kontinuierlich ausgestrahlt werden. Wie kann sich dieser Fernsehsender diesen Umstand erlauben?

Ein weiteres Thema ist die vermutliche Ausschreibung der Pay-TV-Rechte in der 1. und 2. Fußballbundesliga. Wie sollen die neuen Pakete geschnürt werden und wird es dann für den Fan automatisch teurer?

Download MP3 (26,5 MB)

Alle Kommentare
RSS

  1. how to get free robux schreibt:
    Hey! Do you know where to go for playing robux game? If you have interest in playing this game start following shared homepage. Thank you so much to your time.
  2. Freecodesmarket schreibt:
    That's a great platform.

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.