Ausgabe 154: «Stromberg» - Wie gut ist die fünfte Staffel? / TV-Jahr 2011 (23.12.2011)

veröffentlicht am 23. 12. 2011 durch qmtvpodcast
Heute mit Jan Schlüter, Julian Miller und Paul Wienke. Im letzten Podcast des Jahres widmen wir uns noch einmal unser aller Lieblingsserie "Stromberg", deren fünfte Staffel derzeit ausgestrahlt wird. Konnten die neuen Folgen unsere Erwartungen erfüllen? Außerdem sprechen wir über den geplanten "Stromberg"-Kinofilm. Im zweiten Teil des Podcasts diskutieren wir die wichtigsten TV-Ereignisse des Jahres 2011 sowie unsere persönlichen Highlights und Enttäuschungen aus den letzten zwölf Fernsehmonaten. Und wer einen satirischen Rückblick auf die großen Ereignisse 2011 werfen will, dem sei das Video von JibJab empfohlen, das Julian in der Sendung empfiehlt. Diese Themen plus Kurznachrichten, TV-Tipps sowie die Tops und Flops der Woche in der aktuellen Podcast-Ausgabe.

Download MP3 (21,7 MB)

Alle Kommentare
RSS

  1. Glenn schreibt:
    Die positiven Meinungen zur 5. Staffel wundern mich. Ich kann sie leider nicht teilen. Ich fand schon die 4. Staffel nur noch durchschnittlich, und die 5. Staffel ist für mich der Absturz. Die Geschichten sind nur noch albern und die Charaktere völlig überzeichnet. Mit Realsatire, wie es noch in der 1. und 2. Staffel der Fall war, hat das nichts mehr zu tun. Ernie ist inzwischen nur noch der dumme August, den ich als Charakter gar nicht mehr ernst nehmen kann. Und anstelle von subtil karikierten Alltagsbeobachten, setzt man immer mehr auf "Hau drauf"-Klamauk. Schade, man surft momentan halt auf der Stromberg-Welle, weil es jetzt Kult ist und verliert gute Storys aus den Augen. Auf den Kinofilm habe ich eigentlich keine Lust mehr.
  2. Phil schreibt:
    Hab das ganze Jahr euren Podcast gehört, Ihr macht tolle Arbeit!
  3. Susi schreibt:
    Erst einmal vielen Dank für die vielen tollen Podcasts von Euch.

    Leider hat die 5. Staffel für mich auch nicht das erwartete Niveau erreicht. Ein Beispiel dafür ist die Rolle von Herrn Becker, raus rein, da hätte sich auch noch mehr rausholen lassen können.

    Aber wie schon im Podcast angesprochen , Milenas Interview war sehr gut und ging mir richtig unter die Haut!!!

    und nun ein Tipp von mir:

    Als großer Stromberg und Dr. Psycho Fan, habe ich mich neulich in den 105- jährigen Onkel Krischan aus "Neues aus Büttenwarder" verliebt. Der hat nicht nur keine Zähne im Mund, sondern lässt sich auch gern mal als Reichsmarschall ansprechen...

    Gestern lief danach von N3 "Tatortreiniger", konnte ich mir so rein gar nichts vorstellen und war auf eine Doku eingestellt. Aber nein, unser lieber Ernie aus Stromberg in einer bezaubernden Rolle, als wahrscheinlich Hamburger Jung mit Pferdeschwanz. Meist nur im Slip, im Zwiegespräch mit einer Prostituierten, (kommt eigentlich Prost von Prostitution war eines der Themen) die von der fantastischen Katharina Marie Schubert gespielt wurde. Volle Punktzahl, heute Abend kommt die nächste Folge!!!

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.