Ausgabe 429: «Zarah»: Wird Netflix die Serie retten? (27.10.2017)

veröffentlicht am 27. 10. 2017 durch qmtvpodcast
Mit «Zarah – Wilde Jahre» haben das Zweite Deutsche Fernsehen und Bantry Bay Productions eine sechsteilige Serie erschaffen, die den Kritikern sehr gut gefallen hat. Allerdings kamen nur wenige Zuschauer in Berührung mit dem neuen ZDF-Stoff, denn schon der Auftakt war mit 2,12 Millionen Zusehern und 7,5 Prozent Marktanteil ein Reinfall.

Nach nur zwei Episoden wanderte die Serie ins Nachtprogramm vom ZDF, bei ZDFneo liefen die Ausstrahlungen mit miesen Ergebnissen weiter. Das Ergebnis: «Zarah – Wilde Jahre» wird wohl auf dem Fernsehfriedhof beerdigt. Doch gibt es noch Hoffnung für das Format? Netflix kauft sehr oft Lizenzen vom ZDF ein und damit könnte die Serie noch Zuschauer gewinnen.

Quotenmeter.FM-Gastgeber Fabian Riedner und David Grzeschik glauben nicht wirklich an eine Fortsetzung. Die Wahrscheinlichkeit, dass «Zarah» ähnlich wie «Deutschland 83» von einem Streaming-Anbieter fortgesetzt wird, ist verschwindend gering.

Download MP3 (29,6 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.