Ausgabe 412: Macht Frank Buschmann die neue Mauer attraktiv? (07.07.2017)

veröffentlicht am 7. 7. 2017 durch qmtvpodcast
Vergangenen Samstag startete in Deutschland «The Wall» mit Frank Buschmann. Die Kritiken zur Spielshow waren recht gut, jedoch störten sich einige Zuschauer an den aufgesetzten Kandidaten. Machen die hyperaktiven Teilnehmer das Konzept der neuen RTL-Show kaputt? Und wie stark können mehrere Bälle die Zuschauer vor den Fernsehschirmen begeistern?

Außerdem ist auch die Show «500 – Die Arena» ein großes Thema. Die Show mit Günther Jauch wurde an einigen Stellen überarbeitet, ist aber für die Teilnehmer noch immer nicht ganz verständlich. Zwar gibt es einige Vorteile gegenüber «Wer wird Millionär?», jedoch auch mehrere Nachteile. Wie schlägt sich das Quiz nach mehreren Wochen in Deutschland?

Über diese Themen diskutiert in dieser Woche Fabian Riedner mit Quotenmeter-Redakteur David Grzeschik und Hauke Reitz, der im August selbst bei «500 – Die Arena» vor der Kamera steht.

Download MP3 (34,2 MB)

Alle Kommentare
RSS

  1. BerndK schreibt:
    Mir kam "The Wall" in einer bestimmten Form als gescripted vor und erinnerte mich in dieser Hinsicht an "Deal or No Deal" (DoND). Gescripted finde ich nicht per se schlecht. Als das erste Pärchen sich gegenüber standen und die Frage war, haben sie das Geld gewonnen oder nicht, dachte ich: "na, klar werden die das Geld gewinnen. Sollten die jetzt tatsächlich verlieren, dann wäre der normale Zuschauer, der sich die Show nun so lange reinzieht, so gefrustet und würde sofort abschalten!". Hier ist das "Scripting" also wie bei DoND, wo die ersten Kandidaten einer Show meistens besonders gut abschneiden oder besonders sympatisch sind. Weiterhin kam es mir so vor, als wären die eingespielten Antworten des Partners aufgezeichnet also nicht live. Dazu hat Buschmann in einem Fall noch gesagt: "Nun den letzten Ball mal nach rechts, voll auf Risiko!". Da hatte ich den Eindruck, dass er schon vorher wusste, dass der Partner die Frage richtig beantworten wird. Buschmann mit seiner hyperaktiven Art gefällt mir nicht als Moderator, andererseits würde wohl ein ruhiger Typ nicht zu dieser Show passen.

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.