Ausgabe 394: «Circus HalliGalli»-Ende: War das Aus abzusehen? (17.02.2017)

veröffentlicht am 17. 2. 2017 durch qmtvpodcast
Ganz so geplant kann das Ende von «Circus HalliGalli» nicht gekommen sein, wie es der TV-Sender und die Protagonisten in ihren Statements deutlich machen. Zum Start der letzten Staffel im August 2016 bekam die wöchentliche Unterhaltungsshow ein neues On-Air-Design samt frischer Titelmusik.

Zeitweise wurde die Sendung auch am Dienstagabend gesendet, damit das «Duell um die Geld» am Montag Platz hat. Doch nun soll der wöchentliche Zirkus eingestellt werden, Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf treten mit «Circus HalliGalli» nur noch bis Juni 2017 auf. Im Gespräch mit Fabian Riedner erklären Hauke Reitz und Maximilian Becker, warum sie immer seltener diese Sendung anschauen.

Ein Grund war unter anderem das massive Strecken von Rubriken wie „Nicht Aushalten“ oder „Bei Anruf Udo“ auf mehrere Wochen. Positiv war allerdings die nachgestellte Krankenhausserie, die von betrunkenen Menschen erzählt wurde. Außerdem haben Joko & Klaas ein Glaubwürdigkeitsproblem, meinen die Gäste. Da die Aktionen immer größer und waghalsiger werden, seien die Akteure mit Sicherheit eingeweiht.

Download MP3 (26,5 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.